20.1.2017
Liebe Slamily,

Es waren neun spannende Jahre für mich. Aber mein Leben und ich, wir haben uns verändert, und ich habe mich bereits die letzten Jahre nicht in dem Maße um MySlam kümmern können, wie ich es gerne getan hätte. Daher endet dieses Kapitel für mich heute.
Ich wünsche euch, dass ihr weiterhin die lauten Töne und noch viel mehr die leisen beherrscht. Dass ihr die Zwerchfelle der Menschen berührt und noch viel mehr ihre Herzen.
Ich bedanke mich bei euch für die Treue und auch für die Kritik, die Provokation und die Leidenschaft. Bei einigen wenigen bedanke ich mich für ihr ganz besonderes Engagement für MySlam.
Bleibt wie ihr seid und schreibt nicht zu viel Käse auf Facebook!


Wolfgang

"Und blüht am End' der Freiheit Glück. Dann ward die Tat des Wortes Lohn"
(Wehwalt Koslovsky)
MySlam.net ist ein Web-Portal, das sich mit Poetry Slam, Spoken Word und Bühnenliteratur befasst. Hier findest du Poetry Slam Locations, Termine, Poeten und Multimedia.

Forum - Poetry Slam Magazin - Scheiß auf dein Leben und lauf!

Franzi Röchter

Scheiß auf dein Leben und lauf!

Die Vergangenheit ist nur Schall und Rauch, das Hier und Jetzt zählt!– Dekadente Wortkaskaden von Felix Kaden
„In jedem Kopf ist eine Matrix“

Felix Kaden gibt es jetzt als interaktives Bucherlebnis! Inklusive eines Titels, wie er vom Wortspiel her geistreicher nicht sein kann! Dennoch: Felix Kaden mag alles sein: Slam Poet, Veranstalter, Kultur-DJ, aber keinesfalls ist er dekadent. Knead & naked präsentiert er uns seine größten Bühnenerfolge in „erweiterter Realität“ und schürt bei mir sofort sämtliche Neugier: „erweiterte Realität“? „Dieses Buch funktioniert mit „Augmented Reality!“, steht auf dem Backcover. So ein Buch hatte ich bislang noch nicht in den Händen, weshalb das Werk sofort Pluspunkte bei mir hat

„Ich bin Architekt und schreib mir meinen Code.“

Auch wenn ich es bis heute nicht geschafft habe, auf meinem immer noch unausgepackten (mittlerweile angestaubten) mobilen Endgerät den kostenlosen AR-Browser herunterzuladen, damit der Channel zum Buch vollständig geladen werden kann und sich eine App „Dekadente Wortkaskaden“ öffnen lässt – anyway und whatever: Sollte ich je mein Endgerät in Betrieb nehmen, bevor dieses einer ganz, ganz anderen, nämlich der Schrottplatz-Realität, zugeführt werden muss, freue ich mich jetzt schon darauf, genau diese Dinge mit ihm dann anstellen zu können. Bis dahin begnüge ich mich aber mit den YouTube-Videos von Felix Kaden, um ihn und seine Texte in „echt“ zu erleben, wissend, dass sich das lohnt und dass es ein gutes Gefühl ist, wenn man nicht immer alle Features sofort ausprobieren kann. Das schürt nämlich die Rest-Neugier.

„Sie sollten nicht Ihre Meinung konserviert konsumieren.“

Was mir dabei aber völlig entgeht, sind die auf Seite 6 angekündigten „Wechselnden Inhalte“ dieses interaktiven Buches, die ich ganz einfach aufrufen könnte, wenn ich endlich mal mein Smartphone in Betrieb nehmen würde, um den zweiten QR-Code einzuscannen (draufhalten, einscannen ). Ein Buch, was nie zu Ende ist: wie klasse!

„Reloop, falsch lokalisiert.“

17 Bühnentexte von Felix Kaden! Ich such mir mal die heraus, zu denen ich garantiert ein Video finde! Prompt finde ich ein Video (von Franziska Charlotte von Velsen, die den Satz, Coverdesign und die Illustration gemacht hat), welches in drei Minuten sehr überzeugend zeigt, wie easy das oben kompliziert Dargestellte in Wirklichkeit ist: Wie mit der „Bild“-Kamera einfach nur Draufhalten (also auf die supergrobpixeligen schwarz-weiß-Illus auf den rechten Buchseiten), der Rest in Form eines quasi holografischen F(e)lixen Wortschwalls kommt dann schon …

„Fick dich ins Knie!“

Nach den ganzen Extras und Bonbons jetzt aber zum Eigentlichen: den Texten und Inhalten. Felix Kaden ist ein Slammer, der Wut im Bauch hat. Es ist schwierig, seine Texte nur zu „lesen“, wenn man ihn und seinen „Du bist der Boss“ live auf der Bühne gesehen hat. Seine Themen sind u.a. Machtstrukturen, aktuelle Auswüchse der Gesellschaft, Scheinwelten. In „Impolite Politician“ bleibt kein gutes Haar an denen, die „ohne Kompetenz in der competition, nur wirklich efficient in demolition, Tatsachen verwischen …“ und „die Welt als Schlaraffenland“ versprechen. Kaden‘s Wortkaskaden wettern gegen Grenzen, die „Ordnung“ sind, weil Ordnung Stillstand bedeute („Ich breche aus, denn Grenzen machen gefühlskrank“, in: Wie Feuer, S. 44). Sie wettern gegen korrupte Politik, gegen Acta, Todesstrafe, GEMA und GEZ, gegen Lügen und leere Versprechungen, gegen Wehrpflicht („Fuck the System, wenigstens ein bisschen!“, in: Macht macht krank), Umweltverschmutzung und gegen Kirche. Er fragt sich, ob „unser großes Ziel“ wirklich Geld, Macht, Ruhm usw. sind.
Man hat den Eindruck, dass sich Felix Kaden mit dem Versprühen seines Wortregens geradezu erleichtern will, um „nackt gen Eden“ tanzen zu können, um seinem im Bonustext deklarierten Ziel der Freiheit näher zu kommen.

„In meinem Kopf tobt ein Gedankenzirkus.“

„Insanious me …“ beschreibt er die auf Papier festgehaltenen Wortprodukte des Lyrischen Ich in der dritten Person: „Wenn er schreibt, vergisst er alles um sich. Was soll er sagen perfekt ist es nicht.“ Gut, hier und da fehlt mal ein Satzzeichen. Aber Felix Kadens Texte sind schwer. Sie beschäftigen sich mit den „großen“ Themen: z.B. Zeit und Vergänglichkeit. Sie sind „weise“ („Denn am Ende zeigen deine Taten, wer du bist“, in: Selbst Gemalt, S. 27). Sie sind aufrührerisch („Ihr wisst, es ist Zeit zu rebellieren“ in: Gebt das Gras frei, S. 121). Weshalb gerade für dieses Buch die „augmented reality“ perfekt ist: man sollte unbedingt Felix Kaden mal in Aktion erleben. Er hebt sich ab von der Masse derer, die durch schnelle Witze Lacher produzieren. Felix Kaden ist nachhaltig („unvergesserlich“): „Jetzt ist es Zeit, neue Wege zu gehen, Zeit, den Wegweiser zu überfahren.“ (in: Rede an den Menschen, S. 151). Er ist politisch. Aber auch ein klein wenig resigniert: „Urlaub von der Welt. Kraft. Schlaf.“ (in: Müde, S. 143/144). Der vorgegebene, gleichgeschaltete Lebenstrott in diesen von U(h)rtyrranneien und Hetze regierten gesellschaftlichen Strukturen ist ein Energiefresser. Doch Felix Kaden ist auch optimistisch und zukunftsorientiert: „Nur wenn man das Ruder loslässt / kann man die Wellen spüren!“ (in: Wie Feuer, S. 47).

„Manchmal muss man sein letztes Hemd geben.“

Ich glaube, Felix Kaden wäre auch ein sehr guter Politiker.* Der erste, der seine Bundestagsreden in rappiger oder poetischer Form abhielte. Sowas würde uns echt fehlen. Bis dahin sollte er aber unbedingt auf den Slambühnen dieser Welt weitermachen, damit wir noch viel von ihm zu sehen, hören oder lesen bekommen.

*(upps: Es gab tatsächlich einen politischen Namensvetter).

Felix Kaden - Dekadente Wortkaskaden, tinx-Verlag, 2014,
ISBN: 978-3-00-045799-9, 162 Seiten, 12,40 €
Bestellbar über die Shop-Funktion.
www.tinx-verlag.de

Felix Kaden auf myslam

Videos mit Felix Kaden auf YouTube (Auswahl)
Du bist der Boss
Revolverheld
Bist du glücklich?


(c) Franzi, 10/14

Franzi Röchter wird gesponsort von chili

chili

chili:



Weitere Informationen zum Sponsoring Program auf MySlam.net': Kunst.Brot.Los!

Folge uns

Twitter   Facebook   MySpace  

Franzi Röchter

Franzi RöchterAutorin, Poetin, Slammerin, Reporterin, Hörbuch-Sprecherin, Klein-Verlegerin, Kulturjournalistin ... alles Mögliche, nur nicht genau das!